24. April

Nilgänse.jpg

Die Nummer 22/100 der Tiere aus meinem Leben heute ausnahmsweise erstmal hier im Blog.

Heute früh watschelten auf der Weide meiner Stallnachbarin zwei Gänse herum. Pickten mal hier mal da, um den grossen Schimmel herum, und das war so schön anzusehen.
Tatsächlich hatte ich noch nie vorher solche Wildgänse gesehen.

Kurz fotografiert, dann gegoogelt.
Schnell die passenden Bilder gefunden, dann den Namen gesehen,
erst falsch gelesen – klar –  es sind Nilgänse.
Verrückt, dass ich von denen heute zum ersten Mal höre, oder?

Den Rest habe ich erst vorhin nachgelesen.

Jetzt verstehe ich auch, warum letzte Woche ein Gänsepärchen versucht hat, auf den brandenburgischen Kiefern zu landen. Ich dachte erst an so ne Art Blitzevolution. Oder, dass jetzt schon die Gänse durchdrehen. Nicht weiter verwunderlich. Aber das waren die beiden hier. Die brüten offenbar auch auf Bäumen.

Edit: Eine Instagram-Leserin machte mich auf den Artikel in der FAZ aufmerksam.
Da gibt es noch mehr: AchdumeineGüte. Ich habe mir nicht alle durchgelesen, aber die Nilgänse haben dort scheinbar ein eigene Kolumne inzwischen.

 

12. März

Mein Schreibtisch hat tatsächlich heute nicht mehr von mir gesehen, als wie in Bild 5, und solche Tage sind nicht gerade meine liebsten. Dafür hatte ich viel frische Luft und war zweimal komplett nass verdreckt und eingesaut in der Öffentlichkeit. Morgens und Abends.
Bravo Bäuerin.
Mehr Zwölfer gibt es bei Caro von DraussennurKännchen!
Ach, und HIER dieses Müsli aus Bild 2. Ihr kennt es sicher schon. Das ist echt leckerstens.

 

28. Februar

12elFebruar

12tel Blick

Ich habe es endlich mal geschafft, mir pünktlich ein Motiv zu suchen, dass ich einmal im Monat fotografieren werde. (beziehungsweise, einmal im Monat eines der sechsundreissig Bilder des besagten Motivs rauspicke, denn ich kann es meist nie immer nicht lassen, das Handy ganz kurz auf dem markierten Pfosten zu platzieren. #qualderwahl)

Der Februar war durchweg magisch. Klar, sonnig und eiskalt. Und mondig auch.

Unten sieht man noch nachträglich das Januarbild (graubraunmatsch) und HIER sind die vielen feine Februar-Zwölftel-Blick-Bilder anderer BloggerInnen verlinkt. Danke Tabea!

12.Übersicht