12. November

Grauer November.
Auch wenn es nach Schönreden klingt, hat man sich erst mal an die Dunkelheit gewöhnt,
ist es schon ganz nett.
Mindestens eine geschenkte Stunde, in der man nicht draussen noch irgendwas machen muss.
Zeit zum Spielen, Malen, Basteln, Essen machen, Aufräumen.
Schönreden hilft. Meistens.
Caro sammelt heute alle 12er des Tages!

19 Gedanken zu „12. November“

  1. Äh….den Satz hats wohl etwas durcheinandergeschüttelt….in meinem grau verhangenen Novemberhirn….also für die Huhnis ists einfach viel zu früh…da WILL doch noch niemand auf der Stange sitzen…(gebt mir mehr Tageslicht!!)

  2. Immer herrlich wie du den Tag einfängst, im Bett noch lesen zu können kann echter Luxus sein.der November ist einfach schön so wie er ist, der muß so, sonst wären ie anderen ja nicht besser.VG kaze

  3. Meine Lieblingszwölfer!!!!! Ich mag dich im Morgengrauen und die Waldrunde besonders.
    Und finde mich (leider) in der Steuererklärung, im Elterntaxi und (erfreulicherweise) in der Mausbewegung und der Urlaubsbretagne und in BuchBettWärmflasche wieder ;)

    Warum dauert es eigentlich vier Wochen bis zu den nächsten 12ern?
    DEINE hätte ich gern öfter!
    LG Tine

Kommentar verfassen