29. September

Hund.jpg

Letztens fragte eine Freundin, ob der Herbst für mich besonders bedrückend ist. Weil ja alles vergeht und fällt, verwelkt und stirbt.
Ich litt früher sehr unter den Herbsten.
Ehrlich gesagt, bekam ich schon am Anfang der Sommerferien Angst vor deren Ende und dem damit beginnenden Herbst. Häufig machte ich zu dieser Zeit Termine mit verschiedenen Therapeuten.
Meine Omi hatte so einen tollen Begriff dafür- den reiche ich nach- er fällt mir nicht mal mehr ein. Nee, nicht Herbstdepression. (Mama?)
Also, ich fand ihn schon schön, den Herbst, mit dem Licht und der Luft und den tollen Farben… aber diese Dunkelheit und die Kälte und die ganzen Viren, die durch die Luft flogen. Örgs.
Die schnürten mir die Kehle zu.

Warum das weg ist. Keine Ahnung. Aber es ist eine gute Nebenwirkung meiner Trauer, die man hier ruhig auch mal erwähnen kann.

Edit: „Dat aaame Dier.“ So nannte sie es, meine Omi. Das ist plattdeutsch. Danke, Mama! Visuell hatte ich es offenbar noch drin im Hirn, jetzt passt die Zeichnung perfekt!….

Ich hatte wieder dat aaame Dier. Wie ich diesen Ausdruck liebe!

8 Kommentare zu „29. September“

  1. Trauer härtet ab gegen den Novemberblues.
    Der kam bei mir dieses Jahr trotzdem zwei Monate zu früh, aber dafür flacher. Low-pre-november-blues.

    Herzlich, Katja

  2. Vielleicht ist das so, weil man sich verstanden fühlt vom Herbst? Weil er einen einfach so aufnimmt in seine schwermütige Mitte und mit seinen ganzen fallenden Blättern und toten Hummeln und Nebeln still sagt „Ich weiß wie es Dir geht“.
    Der Frühling hingegen – mit seiner unbändigen Lebensfreude überall, der ist zwar wunderschön und lebensbejahend und unendlich positiv- aber auch manches Mal schwer erträglich für ein trauriges Herz…
    Schlaflose Grüße…

  3. es arme Dier hawwe sagt man bei uns im rheinhessischen. Deine Hund im Karton passt so gut, ach je. Des arme Dier. Herzliche Grüße, Eva

  4. Ich mag den Herbst sehr.
    Verschwimmende Grenzen dieser und die der anderen Welt. Jeden Tag ein bisschen mehr… im Winter dann nur durch einen dünnen Schleier getrennt.

  5. Es gibt aber auch viele deren liebste Jahreszeit es ist .. und ich gehör dazu :) KaminfeuerprasselTeezeitmitHonigKältekribbelnBuntepilzeMoosgestöber
    Alles Liebe dir und deinen niedlichen Zeichnungen

…. ich freue mich über deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s