ZwölfvonZwölf

Heute war der zwölfte Dezember. Bald Weihnachten.Um wilden Spekulationen vorzubeugen: War quasi geschäftlich in der Klinik in Buch.

Witzig, wie ich mich immer deformierter zeichne. Psychologen und Orthopäden sollten da lieber weggucken. Alles nur eine Phase. Mehr 12von12 gibt es wie immer bei Caro von DraussennurKännchen.

13 Kommentare zu „ZwölfvonZwölf“

  1. Wie herzig die Zeichnung von den Socken. Vor Jahren hat meine „Stiefmutter“ ein Foto von meinen Socken gemacht, sehen genau so aus :-) – ich mag deine Zeichnungen sehr, schaue öfters bei Dir vorbei. Bis jetzt habe ich nie was geschrieben, es fehlen mir meistens einfach die Worte etwas vernünftiges zu schreiben.

  2. Liebe Melanie, deine Bilder bewegen mich diesmal besonders … du im Rotz auf der Bank, die Ausgelassenheit der Hunde, der Kuss für deinen Mann … Herz wieder wärmer. Danke! Uta

…. ich freue mich über deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s