1. Dezember

Selmasagt Kopie.jpg

Dieses Zitat.
Oh, wie ich es immer noch liebe. Ich hatte es ans Ende unserer Trauerkarte gesetzt.
Und es trägt fort und fort, liebe Selma. Danke dafür.

7. November

Ofcourse.jpg

Zitat von J.K.Rowling.

Ich übe tapfer Schönschrift. Hier mit Schwert.
Und wollte erst morgen posten, doch dann bin ich aus Versehen auf „Veröffentlichen“ gekommen. Was solls. Is eben real.

10. Oktober

SZKinderseite

Ich hatte mit dieser Illustration für die Kinderseite der Süddeutschen Zeitung schon bei Instagram angegeben… Aber hier nun noch mal in voller Grösse und in scharf.

Das aaame Dier, von dem ich so überheblich behauptete, es könne mich inzwischen mal, von wegen jetzt drüber hinaus und so…, hat dies nicht auf sich sitzen lassen und mich voll  erwischt in der Zwischenzeit. Krach in die Kniekehlen und sich dann von hinten in meinen Magen gegraben, tief und schwer. Ab da dann seine Krallen ins Gehirn wandern lassen. Dumpf. Wie konnte ich nur glauben, es würde mich in Ruhe lassen, das Mistvieh.

Dann ist es plötzlich weg. Zum Glück, denn morgen fahre ich zur Buchmesse. Surfen.

28. September

Einhörner

Ist die Mehrzahl von Einhorn, Einhörner oder Einhorns? Ein-Hörner klingt unlogisch, daher denke ich letzteres. Oder ein Einhorn, zwei Zweihorn?
Das wäre magisch. Viele Vielhorn.
Dreiundsechzigtausendfünfundertzwölf Dreiundsechzigtausendfünfundertzwölfhorn.

Gute Nacht.

 

#femalepowerchallengede 4

Frage 4: Dieses Lied macht mich stark

femalechallenge4

„Yeah! Meine Lieblingsfrage, wegen der ich eigentlich nur mitmache (hehe) und die sich mit der Feminismusverneinung aus der vorherigen leider beisst.
Also….: Lautsprecher an! Die machen (haben mich) stark (gemacht)

Und das hier:

Die ganze Platte, die früher „Die Grips-Parade“ hiess, habe ich in teuer gefunden: Hier. Sonst nur noch Diese, mit einigen der feinen Lieder und noch anderen.

Das ist auch so schön:

Eine meiner Hymnen seit Silvester 2015 ist dies:

Joa.
Aktuell liebe ich das hier:

Lieder sind verrückt gute Starkmacher. Das steht fest.

Hier noch eins für Großstadtkinder (das war mein absolutes Lieblingslied früher!)

Jetzt ist aber Schluss. Hach, das hat Spass gemacht. Danke für eure Aufmerksamkeit

#femalepowerchallengede 3

Frage 3:  Feminismus ist für mich….

„Feminismus ist ein Wort, dem ich mit Vorsicht begegne. Tja, vielleicht weil ich zu unpolitisch, vielleicht weil ich ahnungslos bin. Ich bekomme davon immer dieses lilafarbene Geräusch im Ohr.

Könnte man sich nicht auf Humanismus einigen?

Wahrscheinlich bin ich in echt per Definition eine Feministin, würde mich aber nie als solche bezeichnen.“

femalechallenge3

#femalepowerchallengede 2

Frage 2:    Das liebe ich an mir

„Ich liebe mein Starksein. (nie hätte ich jemals gedacht, wie stark ich bin)
Meine Wut. Meinen trauriges Herz.
Wie ich, wenn ich nur genau genug hingucke, in einem Kackhaufen den Zitronenkern finden kann.
Und sogar bereit bin, ihn rauszupulen.“

femalechallenge2

#femalepowerchallengede 1

Vorab: Ich bin spät dran mit dieser Aktion (wie man an den Daten sieht….) Und ich bin auch nicht auf Instagram damit dabei. Also nicht richtig. Ist mir zu viel Text für meine Bilder-App. Ihr wisst schon. Naja, aber weil ich die Fragen-Aufgaben so gut fand und weil ich mir über manche davon eeeewig Gedanken gemacht habe, habe ich es dann doch irgendwann aufgeschrieben. Das ganze ist initiiert von Kea-schreibt.de. (Danke dafür!) Und ist mit seinen unterschiedlichen Beiträgen ein ganz grosser Highlight. (für die, die Instagram haben ….) Weil einfach so tolle Texte dabei sind.

Dies sind die Themen:

femaleempowermentchallengeDE-e1496383857286

Und ich starte jetzt. Hier.

 

Frage 1:    Diese Frau bewundere ich

„Be-wundern. Wie Wunder oder wie wundern? Mit dem Bewundern-Begriff habe ich es nicht so.
Weil der Bewundernde (sorry, die Bewundernde) sich mindestens eine Treppenstufe drunter stellt.
Weder werde ich gerne bewundert. Oh Wunder. Noch bewundere ich ohne Vorbehalt.
Wen ich liebe? Aus Bewunderungsgründen?
Meine Freundin Lea. Das stärkste Mädchen der Welt. Dieser und der anderen Welt.
(oh, und die findet es richtig blöd, bewundert zu werden, haha- issaberso!)
Astrid Lindgren. Für die Welt, die sie geschaffen hat.
Maria. Ohne viel religiöses Gerede. Die wichtigste Frau der Welt.“

Femalchallenge1

17. Mai

rilke1

In manchen Lebenslagen greife ich immer wieder gern zu meinem Freund Rilke. Also-  ich schlage einfach eine Seite auf und suche mir die Antwort. Schön, dass ich ihn letztens persönlich ein paar Sachen fragen konnte.

Etwas weit hergeholt, meinte er.