15. Januar

Mein Onkel Dieter fragte mich, was es mit dieser Schnecke auf sich hat, die links unten auf jedem Kalenderblatt zu sehen ist. (Was für ne Schnecke?)

Als ich ranzoomte, um die Ähnlichkeit des Zweitausendachtzehner-Vogels mit einer Schnecke zu suchen und gleichzeitig verständnisvoll wohlwollend lächelnd meinen Kopf schüttelte, so… hachnaja…. der hatte auch schonmal bessere Augen, der liebe Dieter…. stellte ich fest, dass jeder Vogel auf jedem Blatt keinen linken Fuß hat.

Soviel zur Sehkraft. (… und Danke, Dieter!)

Ich reiche mal einen Schwung Füße nach, könnt ihr HIER ausdrucken und draufkleben oder ihr malt sie ab, oder ihr erfindet einfach selber welche .

Ihr könnt es aber auch so lassen, denn wer braucht 2018 schon linke Füße, mit denen man versehentlich zuerst aufstehen könnte?

linkeFüsse

 

 

 

28. februar

bibi

Habe nicht viele Kostüme gesehen heute an der Schule… aber dies wäre auch mein liebstes gewesen, hätte ich alle gesehen. Bibi ohne Tina mit selbstgebastelten Amadeus- und Sabrina- Steckenpferden. So süss.

Da fällt mir ein, wie im letzten Sommer, als ich auf Viento die Wiese entlang ritt, ein paar Kinder ganz aufgeregt riefen: „Guck mal guck mal! Da ist Sabrina!“ Erst dachte ich, sie würden mich verwechseln, aber Nein, sie meinten Viento… Haha. Der ist bei sowas aber nicht beleidigt. Mein weisser Sabrina.

Äh. Julius hatte ein selbstgekauftes Kostüm in diesem Jahr. Ein Starwarstyp mit Maske und Waffe. Java. Das war mir zu kompliziert. Dafür war es cool.