17. August

Kommode
Meine Kommode. Farbkorrigiert.

Eines der für mich großartigsten Dinge,
die ich mit Katja zur Stoffentwicklung gemacht habe,
war, diese Liste.
Der Trick dabei ist, sie ohne Nachzudenken und ohne den Stift abzusetzen einfach runterzuschreiben.
Ein paar mal habe ich, vor allem nach großen Schaffenskrisenspausen
(äh ja gab ein paar), auf die Liste drauf geguckt und gedacht:
Ach. Na dann. Gut.
Hier sind sie:

20 Gründe, warum das Buch lesenswert ist.

1   es macht Mut
2   es verbindet Trauer mit Lustigem
3   es ist spannend, weil es auch eine Krimi-Drama-Geschichte ist
4   die echt passiert ist
5   es ist ein Buch für jeden, der jemanden verloren hat
6   vom Tod eines Kindes wird selten erzählt, wenn, dann so tragisch,
dass es keiner lesen mag
7   es verbindet Text und Bild
8   die Bilder schaffen es, den Leser aus dem Loch zu ziehen,
das der Text gebuddelt hat
9   und umgekehrt
10 es ist eine Abrechnung mit den Doofen der Welt
11  ein Aufstand gegen die Ohnmacht
12 der Inhalt hilft dem Leser vielleicht, anderen Mut zu machen
13 zum Teil sogar kindgerecht
14 es nimmt einen mit ganz runter und wieder hoch
15 es ist bei aller Wut versöhnlich
16 man darf weinen
17 und dabei lachen
18 es enthält Bilder, die sich im Kopf festsetzen
19 es sorgt für Gerechtigkeit, immerhin auf Papier
20 es handelt von Nils

23. April

Set7

Habt ihr überhaupt schon gesehen, dass jetzt auf der Kerzentierseite, rechts im Menü,
komplettamente ALLE 365 Kerzentiere zu sehen sind?

Völlig durcheinander und von wordpress sehr phantasievoll in verschiedenen Größen angeordnet,
aber wenn man sie anklickt, werden sie normal groß und man kann sogar die Nummerierung und den Titel sehen. Könnt ja mal gucken.

Es sind die reinen, unbearbeiteten Scans, mit all ihren Flecken und Spuren…nicht wundern.

Ein paar von ihnen,
fein bearbeitet und in Szene gesetzt von meiner Assistentin Greta,
gibt es jetzt neu im Shop als Dreier-Postkartensets.


EDIT: Dank einer aufmerksamen Kerzentierbesitzerin sind nun w i r k l i c h  ALLE zu sehen.
Und sogar in der richtigen Reihenfolge.

23. März

Norbert

Was ich nervig finde:

Jammern darüber, dass man an sozialer Distanz leidet.

Jammern über Kinderbetreuung, die man voll anstrengend findet.

Jammern über den Stress vom Homeschooling.

Jammern über zu viele Corona-Witz-Videos.

Sechs von zehn Corona-Witz-Videos.

Und ja: Ich habe es gut.
Könnte trotzdem über das ein oder andere jammern, will ich aber nicht.
Nicht jetzt, wo Alle echte Gründe zum Jammern haben.

Was ich liebe:

Den täglichen Fest und Flauschig Podcast.
(der mich solche albernen Bilder zeichnen lässt)
Und Pferde.

Meine mitmutigen Gedanken allen, die Angst haben, chronisch krank und oder immungeschwächt sind,
oder die in unglücklichem, schlechten oder gewalttätigem Umfeld leben,
oder irgendwie sonst in Not sind.
Die jammern hoffentlich bitte bitte laut und rufen um Hilfe.

19.Februar

Busenhalter

Gestern hat Greta meinen Shop wieder aufgefüllt und sie kümmert sich auch um Verkauf und Versand.

Sorry, dass ich erst jetzt hier Bescheid sage.
Kerzentierdrucke und Postkarten werden wir bestimmt demnächst machen lassen, die sind immer sofort weg.

Den Beha gibt es aber noch.
Fast wäre er beim Schubladenverkauf letzten Herbst im Verwalterhaus schon weg gewesen,
ein netter Mann hatte sich verliebt und ganz fest in der Willichhaben-Hand,
aber seiner Frau gefiel die Farbe nicht, daher durfte er ihn nicht kaufen.

Zum Shop: klick.
Oder einfach rechts aufs Bild unter „zum shop“.