10 Kommentare zu „7. April“

  1. Und ich bin die, die es kann….mit der Zunge ans Nasenloch, Wenigstens EINE Sache. Und die auch sonst den „Waschlappen“ (Familienjargon) oft seitlich raushängen lässt. Das ist eine Konzentrations- und Gleichgewichtsunterstützung, auch wenn es im Tanzkurs wohl reichlich dämlich ausgesehen hat. Alle grinsten und ich war schamviolett. Na gut, tempi passati.
    Liebe Grüsse Brigitte

    Gefällt mir

  2. Ha ich finds genial, meine Mutter konnte ihre Zunge immer zusammenrollen das sah ungefähr so aus wie die Dame unten rechts, neben dem Herren mit der Schlappzunge und dem irren Brillen-Durch-Blick
    ♥︎Kerstin

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.