22. September

Zitat

Was der Scanner sich gestern weigerte, zu scannen.
Mit Zitaten aus dicken fetten Romanen, die man zu müde ist, komplett zu lesen, ist das ja so eine Sache. Ich vermute mal, dass es schlussfolgernd gemeint also ratsam ist, sich die ein oder andere Illusion zu bewahren.

abfinden ist keine Option.

abfinden

Quelle: Duden.

8 Kommentare zu „22. September“

  1. Hat sich das Kerzentier hier abgefunden oder hingegeben… oder abgegeben und hingelegt? oder so… es wirkt seltsam illusionslos hingestreckt. Es liegt im Auge des Betrachters. Einen wunderschönen Freitag wünsche ich, lg Maren

  2. Ich glaube, dass es so etwas wie ein Seelenerhaltungsprogramm gibt, das eben dann eingreift, wenn das mit dem Bewahren nicht mehr zu klappen scheint. Es ist schon älter, ist an einigen Stellen ziemlich wirr und unverständlich geschrieben, sorgt aber dafür, dass Illusionen niemals ausgehen – auch wenn das manchmal sehr danach aussieht. Denn Seelen müssen anscheinend suchend in ewiger Bewegung sein. Das ist ihr Glück. Und auch unser Glück. Obwohl es sich eher nach wunderlichem Wahnsinn anfühlt. Aber für immer Stillstand, das wäre gar nicht gut.

  3. Was für ein Satz von Hugo. Ob er weiß von was er da spricht? In jedem Fall ist es besser sich Illusionen hinzugeben als Sich mit der Verzweifelung abzufinden. Eine Abfindung soll einen ja auch für etwas entschädigen, und das sehe ich hier keines falls gegeben, By the was….Ist das Gegenteil von abfinden aufsuchen? Deine Susan.

…. ich freue mich über deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s