7 Kommentare zu „28. August“

  1. Uuuhhh… ich glaube, da würde ich lieber drin bleiben. Vor Wildsäuen hab ich einen riesigen Respekt. Bei deinen Bildern musste ich sofort an „Harry Hamster und das Ungeheuer in der Nacht“ denken – der erlebt ein ähnliches Abenteuer. ;-)

    Herzlich, Katja

  2. Schöne Nachtaufnahme! Und oh wie praktisch! Dann liegt da nicht so der Obstbrei rum, der mit der Zeit entsteht. Ich habe gestern eine Schubkarre voll (naja, mit Kind drin, war es dann voll) für Apfelmuss aufgelesen. Im hinteren Teil des Gartens, sind am lautesten … zur Zeit die Grillen. Wobei ich eher tagsüber flaniere. Nachts … da muss ich mal den Nachtmann in unserer Familie fragen ;)

    Liebe Grüße . Tabea

  3. Oh- bitte mehr davon! Du hast sie so wunderbar gezeichnet-(man sieht formlich, wie es denen schmeckt) da könnte ich eine ganze Geschichte von vertragen!
    Liebe Grüße
    Gabi

…. ich freue mich über deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s