7 Gedanken zu „28. Mai“

  1. hättest du es nicht geschrieben, wäre es mir nicht aufgefallen… man guckt sowieso nur auf das entzückende rhabarbermädchen!
    übrigens gefallen mir frau von vorwerk und das schneewittchen ausgezeichnet, aber ganz verliebt bin ich in das amliebstenblätterguckbaby!
    liebe grüße und weiter so'n herrliches wetter für alle!

  2. Na das nenne ich doch einfach mal künstlerische Freiheit. Wer braucht schon ein „R“? Dein kleines freches Rhabarberkind wäre doch sonst aus Platzmangel gar nicht richtig zur Geltung gekommen…
    Die Flasche mit Anhänger sieht einfach klasse aus!

    Liebe Grüße, Christiane

  3. Haha,….nee, bestimmt nicht…sie denkt bestimmt das es Absicht ist…so eine Art Probe ;o)
    Sieht sehr schön aus dein Etikett…ach, dein Talent müsste man haben :O)
    Kram,
    Maren

  4. 1) Vielen Dank für das tolle Rezept. Wusste vor kurzem gar nicht mehr wohin mit dem vielen Rhabarber und jetzt stehen hier alle auf Rhabarbersirup :-)
    2) Deine Zeichnungen sind einfach großartig! Vielen Dank, dass du diese Kunstwerke mit uns teilst :-)
    Liebe Grüße aus Graz
    Kerstin

  5. Das ist ja süüß!
    Bin gerade mit dem Blogzug unterwegs und hab bei Dir mal einen Stopp eingelegt.
    Echt ein schöner Blog – gut, daß ich mal angehalten habe..
    (Und der Name der Kleenen „Raba Bersi Rup“ paßt zu Ihr!!)

    Nun geht die Fahrt auch schon wieder weiter…
    Machs gut!

Kommentar verfassen