4. Juni

Letztens habe ich für ein Projekt Tapetenmuster bestellt.
Wunderschöne Tapeten!
Mit dieser könnte ich das ganze Haus tapezieren.
Aber nur, wenn das ganze Jahr aus Frühling bestehen würde.

Kann man auch drauf zeichnen, schmiert nur ein bisschen, beim Radieren.

19. März

Hühner.
Das Muster schnellschnell zusammengeflickt, wie man sieht,
das kann die Mustermeisterin Frau Müllerin besser…
Gackgackgackgacker. Unsere neuen Hühner heissen Henriette und James Bond (ja, sie heisst so)
Mehr von ihnen demnächst.

26. Februar

Punktemuster aus meinen Lieblings-Klebe-Punkten. Frühlingshaft besprungen von allerlei Getier.
Mehr Mittwochsmuster bei Frau Müller!
(wenn ich das hier Nils zeige, wird der wahrscheinlich den Ballaballaballa- Kolaballaps erleiden.
Oder ich- auch- danach. Merke: Dies wäre kein Stoffmuster für knapp Zweijährige )

Wer noch nicht hat: Bei der Pferdeposterverlosung teilnehmen!

19. Februar

Ich sollte meinen Arbeitsplatz in irgendein Klassenzimmer verlegen.
Eine über zwei Stunden redende Lehrerin plus Diskussionen von Eltern, Abstimmungen und Informationen über alles mögliche bewirken bei mir, wie früher in meiner Schulzeit, 
eine Konzentration aufs Zeichnen, die ich hier selten erreiche….
Ich musste allerdings dann auch als Einzige länger bleiben. (nicht deswegen)
Meinem Gymnasiastensohn fehlt es an Respekt, Ordnungssinn und Zuverlässigkeit.
Dafür ist er mit einem übergrossen Selbstbewusstsein ausgestattet. 
Lieber so, als andersrum, finde ich.
(immer alles positiv sehen!)

Und für Michaela, die Giraffe als Punktemuster.
Könnte man zum Beispiel einen Pulli mit seeeehr langem Rollkragen draus nähen,
wäre es ein Stoff.

22. Januar

Streifenhörnchenstreifenmuster.
Um mich wieder in gewohnt niedlichlieblichen Gefilden zu bewegen….
Ich sag euch:
Hier ist nicht immer alles so wie es scheint.
(ignoriert dabei die paradiesischen Instagram-Fotos links bitte…..!)
Und auch packt mich, trotz oder gerade wegen unfassbar guter Arbeitsmoral,
ein wenig die Blogbocklosigkeit.
Der Ausspruch dieser hilft ja meist schon.
Frau Müllerin hat mich jedenfalls heute gerettet,
gut, wenn einem jemand sagt, was man machen soll, kann, darf. Danke, meine Liebe.