25. November

bloggeburtstag

Der November ist der Geburtsmonat dieses Blogs.
Der ZEHNTE (!) Geburtstag war am 3. November, den habe ich leider verpasst.
Aber so ganz ungefeiert möchte ich ihn doch nicht verstreichen lassen.
Hat er es doch ohnehin etwas schwer in der letzten Zeit, mein lieber Blog.
(alles Phasen)

Also lade ich euch herzlich ein, mit ihm und mir zu feiern.
Ich verschenke drei kunterbunte Überraschungspakete.
Mit Büchern, Zeichnungen und vielleicht sogar Wunscherfüllern.
(kommt auf den Wunsch des Beschenkten an…)
Richtig tolle Päckchen, versprochen!

Dafür müsst ihr allerdings was für mich machen!

Bitte schreibt doch in den Kommentaren, welchen Post der letzten zehn Jahre ihr am liebsten mochtet,
am lustigsten, feinsten, berührendsten,
oder am intelligentesten fandet,
welcher euch am besten in Erinnerung blieb und warum.
Einfach euren persönlichen Highlight-Post nennen.
Und ihn IM Kommentar verlinken!
(wer nicht weiß, wie das mit dem Verlinken funktionieren soll, nicht schlimm, für den kann ich das auch machen,
als Antwort auf euren, aber dann bitte unbedingt das Datum des Beitrags angeben, mit Jahreszahl!)

Kleiner Tipp: Rechts unten gibt es diese Suchfunktion. Ich finde darüber meistens die Posts,
die ich suche, nur mit einem Stichwort.
Und noch fünf mehr, an die ich mich überhaupt nicht mehr erinnere. (Zeitfresserwarnung)
Ansonsten muss man sich halt durch zehn Jahre scrollen.
(dringende Zeitfresserwarnung)

Wenn es gut läuft, haben wir am Ende unten in den Kommentaren eine riesengroße,
feine Sammlung von schönsten Posts.

Ich verlose die drei Geschenkpakete am kommenden Wochenende unter allen Kommentaren.
Nur HIER! Nicht bei Instagram. Nicht bei Facebook.
Danke für zehn Jahre, liebe BlogleserInnen!

 

5/100

Auch hier- nicht aktuell, sondern vom 7. April…

Scan 6.jpeg

 

Hahn Solo.
Unkomplizierter wäre die Auflistung unserer Hähne in chronologischer Reihenfolge. Aber Hahn Solo hat vorgestern der Fuchs geholt, daher heute sein Quasi-Nachruf.
Er war der Sohn von unserem Hahn Theo, das eine Küken, von dem ganz aufgeregt erzählt wurde, vor fast genau drei Jahren, da ist er nämlich geschlüpft, ausgebrütet worden bei den Hühnern von Nils Tagesmutter.
Dann starb Theo. Und Nils.
Hahn Solo zog ein, in diesem einen Sommer vor drei Jahren.
Die letzten Monate waren hart für ihn, denn sein Sohn, der Yodahahn, hatte die Macht übernommen und ihn verstoßen. Seit ein paar Wochen zog er allein, dafür frei, seine Runden durch den Garten und fraß einem aus der Hand.
Ehrlich: Im Bezug auf Hühner bin ich inzwischen eine Bäuerin. Von daher ist das nun mal so. Natur. Tschüss Hahn Solo und schöne Grüße.

11. Mai

Witzig,
dass die meisten die Füchse von gestern im Hellen schöner fanden.
Und viele das lustige Fliegespiel sahen.
Schön eigentlich.
Zeigt die Tendenz zum Weiß-Sehen hier.
Und mir, dass meine Schwarzmalerei komplett daneben gegangen ist…
So, hier kriegt ihr sie aber jetzt:
Der Sturm ist doller geworden und die Fuchsmutter musste dann doch loslassen.
Peng.
Sogar ohne lästiges Hinterlegen von Schwarz mit Photoshop.

24. November

Bevor Mutmassungen auftauchen, ich würde eventuell wahnsinnig werden, weil ich ständig Tiere mit Kerzen zeichne (und ich tue tatsächlich nichts anderes),
Nein, werde ich nicht. (nicht sehr jedenfalls)
Ein Freund und ich arbeiten an einer klitzekleinen Ausstellung.
Er macht Skulpturen, ich Zeichnungen.
So, jetzt ist es raus, dann kann ich ja weitermachen.

27. November

Achtzehn Jahre hat es gedauert,
aber nun kann ich ihn selber persönlich veröffentlichen, meinen Vordiplomsfilm.
Entstanden 1996 an der Hochschule für Film und Fernsehen Konrad Wolf in Potsdam Babelsberg.
Bleistift und Aquarell auf Papier,
aufgenommen mit einer „echten“ Kamera auf 35 mm Film.
Viel Spass beim Gucken!

//player.vimeo.com/video/112999600 FÜX FATAL from melaniegaranin on Vimeo.