28/100

Scan 29.jpeg

Ida.
Wir stiegen in den blauen Bus ein und es roch irgendwie nach Katzenpipi, wahrscheinlich hatte ihn ein Nachbarkater als den seinen markiert.
So waren wir beim Thema.
Nils war damals zweieinhalb und brauchte nur eine Fahrt zu Lidl, den gesamten Einkauf, die Fahrt zurück nach Hause und das gemeinsame Mittagessen anschliessend,
für seine Argumentation, warum wir dringend eine Katze bräuchten. Ausser mir musste ohnehin keiner lange überzeugt werden.
Am Nachmittag hatten wir zwei Telefonnummern und am Abend einen Termin für den nächsten Tag, zum Katzenbabys angucken.
(nur gucken natürlich!)
Eine Woche später holten wir die Babykatze Ida ab.
Ein Glück, denn sie ist die allercoolste Katze der Welt.
Hatte er recht.

Ein Gedanke zu „28/100“

Kommentar verfassen