21 Kommentare zu „29.märz“

  1. Liebe Melanie,

    Ich schicke 1000 gute Gedanken an Nils, dich und deine Familie.
    Himmelsgeburtstage sind kaum ertragbare Tage…
    Ich fühle mit!
    Ganz liebe Grüße Katja

  2. Eine die ich kenne ist Mutter von 2 Kindern, ein lebendiges, eines im Herzen. NIls ist Euer imherzenkind – ich kann mir nicht vorstellen, wie es sein muss, schicke aber ganz liebe Grüsse an die ganze Familie, gut dass Ihr Euch habt.

  3. Liebste Melanie,
    das glaub ich dir, dass das so weh tut…und immer wird. Besonders an solchen Tagen. Aber so weh das auch tut, sind es die Tage an denen Nils euch bestimmt ganz nah ist, ganz nah. Ihr noch näher zusammen rückt und an ihn denkt, um ihn weint und an die schönen Momente mit ihm denkt – gemeinsam. Ich denke heute auch an dich, deine Kinder und deinen Mann, ihr seid eine großartige Familie. Und auch sonst denke ich ganz oft an dich und euch…wenn ich gelb sehe, wenn ich Chelsea Boots sehe, wenn ich etwas über Falkensee höre und einfach nur so. Ich mag dich gern, auch wenn ich dich eigentlich nicht kenne…komisch. Fühl dich gedrückt
    alex.

  4. Liebe Melanie,
    So oft denke ich an euch und an Nils. Und daran, wie unfassbar das alles nur ist…
    Heute in Gedanken noch fester bei euch und bei dem kleinen Mann…
    seid fest umarmt,

    Melanie

  5. Wieder Tränen hier bei dir. Unfassbar. Unerträglich.
    Unvorstellbar wie es ist so weiterzuleben.
    Habe meine Zwillinge in der 34. SSW still geboren. Jetzt habe ich meine 3-jährige Tochter fest an der Hand… immer habe ich Angst sie auch zu verlieren… obwohl ich nach dem Tod meiner Zwillingsmädchen bis heute schon 5 1/2 Jahre weitergelebt habe, kann ich mir nicht annähernd vorstellen, wie ihr das macht…
    Es tut mir so leid

  6. Liebe Melanie!
    Es sind schwarze Tage, an denen man innerlich immer wieder das kleine dreijährige Kind umarmt (und trösten und festhalten möchte) und gleichzeitig denkt,was wäre wenn…er jetzt 5 wäre (oder ist, verdammt nochmal ). Ich habe sehr oft an euch gedacht, wie viele Andere auch und das einzig Gute was ich sehe,ist, dass deine Familie so ein Schatz ist, wo jeder ein Leben mit Nils zulässt.
    Aus eigener Erfahrung, sage ich dir noch einen Tag, wo du möglichst zu sehen solltest, dass ihr weit weg vom Alltag seid: der Tag, an dem er eingeschult worden wäre . Warum auch immer…auch dieser nicht erlebte und gelebte Meilenstein macht den Schmerz wieder einmal größer (und weckt in einem das böse Ich, dass genervten Eltern über soviel Stress an diesem Tag und meckernden Erstklässlern die Schultüte um die Ohren hauen zu wollen und dabei zu brüllen:“ Sei froh, dass du hier bist!“)

…. ich freue mich über deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s