drei wünsche

dreiwunscheohnetext

Drei Wünsche hättest du frei, meinte die Fee.

Das wäre so ein Sonderparagraph, den zu erklären jetzt zu lange dauern würde.Deshalb müssten die Wünsche auch mit Nils zu tun haben.Damit alles gut für uns werden würde.

Gut.

Ich wünschte mir einen Betriebsausflug der Station, an der alle teilnehmen dürften, ohne dass sie um ihren Job und um ihren Ruf fürchten müssen. Ohne dass sie Angst haben müssten, ihre Approbation zu verlieren. Und ich wünschte mir, dass dann echt alle kommen, die Nils mal abgehört haben, ihm Blut abgenommen oder Pommes gebracht haben. Die ihn operiert und ihm Chemo angehängt haben. Die sich an ihn erinnern, vielleicht auch nur flüchtig oder vom Hörensagen. Sie würden alle mit ihren Autos auf der kleinen Strasse im Wald parken, aussteigen, zum Grab gehen und sich um die gelbe Bank stellen. Jeder würde sich mal draufsetzen wollen. Und die meisten würden weinen. Wir würden am Zaun im Wald hinter den Bäumen stehen, alle, mit allen Hunden und Pferden, ausser Ida, für die wäre das zu weit. Und wir würden beobachten, wie sie dort stehen oder sitzen und an Nils denken. Die Pistole würde zwar in der Tasche stecken, aber nicht benutzt werden. Alle hätten Blumen mitgebracht. Gelbe natürlich. Sie würden dann wieder gehen und alles wäre anders. Weil sie dann anders wären.

Ich wünschte mir, nie zu verbittern. Immer wieder Gelbes zu finden.

Und ich würde wünschen, er wäre noch am Leben.

21 Kommentare zu „drei wünsche“

  1. ich wünschte so so sehr, Du müsstest es nicht wünschen.
    Mitwünschelige Grüße von ganzem Herzen, denke an Euch!
    Silke

    P.S. sie würden alle kommen, MUSS einfach so!
    und Ida packst Du in den Rucksack, muss auch so ;-)

    und immer wieder danke. DIR! für alles hier so.

  2. Es ist so hart, dass es diese Dinge sind, die Du Dir wünschst. Wünschen musst. In dieser Reihenfolge. Und doch ist es auch ein Geschenk und eine Gabe, dass Du (noch) wünschen kannst. Und den Mut hast, das auch auszusprechen. Wünsche sind kein Verharren im ausweglosen Jetzt, sondern ein positiver Blick nach vorn‘. Eine Hoffnung auf Veränderung. Auf Besserung. Und ich glaube, sie mildern dadurch Verbitterung ab. Oder wirken ihr sogar ein bisschen entgegen. Weil sie Herz und Seele öffnen, für Gelbes, das sonst womöglich im Verborgenen bliebe. Und weil sie mit ihrer ganzen Macht der Bescheidenheit vielleicht auch in anderen etwas bewegen. Zum Umdenken verleiten. Und somit ein Stück weit wahr werden. Auch ohne Fee und Konjunktiv.

  3. Wenn ich drei Wünsche hätte, so wünschte ich Glück, Gesundheit und Frieden. Dies wünsche ich auch jedem zum Geburtstag. Klingt platt, ist es aber nicht:
    Euer Glück hängt an Nils – also Glück für Euch wäre eine Zeitreise zurück als alles stimmig war.
    Gesundheit hängt bei unserem Gesundheitssystem offenbar an seidenem Faden – besser man bleibt Gesund und muss höchstens für die erkältungsbedingte Krankschreibung einmal im Jahr zum Arzt
    Friede zu halten ist nicht einfach, wenn ein System Scheiße läuft und die Pistole in der Tasche juckt und man gerade die Systemleitung am Horizont erblickt.
    Zum Glück ist Nils noch da, wenn auch in einem Paralleluniversum, was aus Erdlingsblick nicht wirklich zufrieden macht.
    Das Rütteln am Gesundheitssystem ist im Gange. Also weiterrütteln, weiterschütteln, den Laden zum Beben bringen.
    Friede brauchen wir im Kleinen, wie Im Großen. Also nicht verbittern, sondern :
    wenn der Weg krumm wird an gelbe Bananen denken,
    wenn etwas sauer aufstößt an gelbe Zitronen denken,
    wenn einer einem verbiestert ernst entgegenkommt ein gelbes Minion im Blick behalten.

    Liebe Grüße
    Henrike

  4. unbekannterweise schicke ich dir ein zurückhaltendes Pastellgelb, ein helles Lichtgelb, ein strahlendes Zitronengelb, ein warmes Goldbelb und ein goldiges Engelgelb. Liebe Grüße
    Heike

  5. so scheiße, was da passiert ist. so gut, was du daraus machst. das schütteln und rütteln aus dem kommentar von henrike finde ich bestens. ich rüttel mit. lg mella!

  6. Liebe Melanie,
    Ich halte Ausschau! Die nächste Fee gehört dir! Werde sie fangen und per Eilpost zu dir schicken. Nachdem DHL manchmal nicht ganz so zuverlässig ist wohl mittels Briefhuhn oder Zitronenfalter <3
    Ich drück dich!

  7. ich hab den artikel auch grad ganz gelesen und bin jetzt noch viel mehr geschockt. dein traum sollte allen dort zugänglich gemacht werden. vielleicht kommen dann einige (zumindest einige!!) zur gelben bank. und vielleicht wird das gelb auf der station für alle kinder dort noch ein bisschen kräftiger. ich schenke dir meine 3 wünsche.
    mano

…. ich freue mich über deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s