14. Januar

Da ist wer auf meinen blog gekommen, der „grösste Brustwarze der Welt“ gegoogelt hat.

Habe ich natürlich sofort kontrolliert und das entsprechende Fenster in irgendeiner Hektik nicht mehr geschlossen.
„An was arbeitest du gerade eigentlich? “ fragte mich mein Mann abends,
als ihn meine vermeintliche google-Suche vom Bildschirm anlachte. He he.
Welches Bild man von mir findet?
Glaubt ihr im Ernst, ich würde hier Riesentitten zeichnen?
Ganz ganz brav: Hier.
(so erspart ihr euch die Suche…)

Wobei… da fällt mir ein…. (…)

Süßer Ameisenbär. DAS ist meine Zielgruppe.

17 Gedanken zu „14. Januar“

  1. Manchmal wundert man sich doch und manchmal trägt es sehr zur Erheiterung bei. Wobei ich oft die Quelle auf meinem Blog nicht finden kann, die den Treffer verursacht hat. Meine Favoriten unter den Suchbegriffen, die jemanden zu mir geführt haben sind:
    „Fette Barbie“, „hässliches Erdmännchen“, „Babypopo Torte“, „ganze Wohnungen versiffen“ und „50+ Busen“.
    Mein Lieblingsssuchwort, über das immer mal wieder Menschen bei mir landen ist „Damit das Leben schön ist“. Damit kann ich arbeiten. ;-)

    Herzlich, Katja

Kommentar verfassen