3. September

Muss kurz mein selbst auferlegtes Vormittags-Blog-Verbot unterbrechen.
Müssen die Nachbarn auch unbedingt „unsere“ Wiese direkt vor meinem Arbeitszimmer einzäunen
und ihre Pferde dort fressen lassen?
Wie sollen jetzt die Schweine an die Äpfel kommen?
Wo sollen die Kinder Drachen steigen lassen?
Wann werden die Pferde platzen?
Und wie soll ich mich konzentrieren, bei dem, zugegeben, schönen Blick?
So, weiterarbeiten.

4 Kommentare zu „3. September“

  1. Ich wünschte, ich könnte mit so wenigen Strichen so wunderbar eine Szenerie einfangen – dafür würde ich mich dann auch supergern davon von der Arbeit ablenken lassen… was ich sowieso immer superleicht hinkriege… ;-)

    Herzlich, Katja

  2. … mein erster Gedanke war: oh, die armen Schweine… und das, obwohl ich ja beiden Tierarten nicht so sehr wohlgesonnen bin. Trotzdem: ist doch eigentlich ein herrlicher Ausblick! Lg, marja

  3. ich will auch wieder pferde auf die wiese vor unserem grundstück! oder wenigstens schafe. oder kühe. im moment liegt da nur ganz langweiliges, unbewegliches holz. das lenkt nicht von der arbeit ab, muss aber doch nicht sein, oder?

…. ich freue mich über deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s