1. Januar

Todesmutig?
Grössenwahnsinnig?
Ferdinand hatte, wie jedes Jahr, den Raketen den Kampf angesagt.
Vielleicht will er bei uns sein, wenn die Welt scheinbar untergeht.
Denkt, Angriff sei die beste Verteidigung. (kann auch gut sein…!)
Jedenfalls ist er eindeutig nervenstark.
(und zweifelsfrei kastriert…!)

Ein Gedanke zu „1. Januar“

  1. Da hätte sich Fräulein Paula besser mal eine Scheibe abschneiden sollen…das arme Ding zitterte ab dem ersten Böller nur noch wie Espenlaub, hechelte wie nach einem Marathon in der Wüste und wusste gar nicht, wohin mit ihrer Angst. Musste sie persönlich ins entlegenste Zimmer „zu Bett bringen“ und wie bei einem Kind bei ihr sitzen, bis sie endlich eingeschlafen war…Frohes Neues Jahr wünsche ich allen Hunden und Menschen (und sonstigem Getier)!

Kommentar verfassen