15. März

Vor einiger Zeit zog Fleur aus Paris bei uns ein,
ein zartes, scheues Geschöpf, dass nur französisch sprach. 
swig hatte sie mir anvertraut und sie ist eins der schönsten Geschenke,
die ich jemals bekommen habe.

Ich glaube, es gefällt ihr gut auf dem Land, 
auch wenn ihr Blick manchmal in die Ferne schweift…


3 Gedanken zu „15. März“

  1. Sie scheint mir ganz in ihrem Element zu sein. Welcher Windhund will schon in Paris leben? Endlich darf sie Dreirad fahren! Und Hühner bewachen! Und Hasen küssen! Liebe Grüsse an alle!

  2. Haha, wundervolle Fotos.

    Mensch, was die Fleur bei Euch alles erleben darf!

    Aber am Besten gefällt mir das Schmusefoto mit Daisy :o)

    Liebe Fleur, Ich wünsche Dir weiter ganz viel Spass mit Deinen neuen Freunden auf dem Land!

Kommentar verfassen