8. März

Bei uns gibt es gerade ein (ich gebe es zu) kleines Luxus-Problem:
Julius (3 Jahre) bekommt niiiie Post.

Und nun habe ich gedacht, eigentlich könnte ich hier dazu aufrufen, einen klitzekleinen Brief zu schreiben, und mit der „echten“ Post an ihn zu schicken.
Natürlich mit kleinem Ansporn meinerseits.

Und so gehts:
* Wer unsere Adresse nicht hat, kurze Mail an mich, dann rücke ich sie raus.
* „Brief“ an Julius schreiben.
* Einsendeschluss ist der 26. März.
* die drei besten Briefeschreiber bekommen einen schönen Brief zurück, mit Stempel und einer kleinen Zeichnung mit Wunschmotiv.
* Die Gewinner werden per Abstimmungsverfahren meiner Kinder ermittelt.
* und natürlich werde ich hier berichten!

Ich freue mich über Mitmacher und Mitmacherinnen!

6 Gedanken zu „8. März“

  1. Na das wäre ja gelacht, wenn wir dem Julius da nicht helfen könnten!
    Mach Dich schon mal auf einen vollen Briefkasten gefasst, kleiner Mann!

    Liebe Grüsse,
    Renaade

  2. Aaarmer kleiner Mann…. und ich wünschte manchmal, es wäre KEINE im Briefkasten…(die sind meist so teuer :) )! Vielleicht kann ich ja Paavo Julius zum Schreiben an Julius überreden!
    Viele Grüße von der Viren-Alb,
    Frau Q

  3. Habs heute geschafft den Brief zu schreiben.
    Wenn alles gut geht, habt ihr morgen schon Post.
    Eventuell unerwünschte Gummibären vor der Übergabe entnehmen!
    Gruß Irene

  4. möchte auch mitmachen – witzige Idee

    finde leider von der PonyLesezeichenAktion keine Unterlagen mehr

    kann ich die Anschrift nochmal bekommen?

Kommentar verfassen