11. Mai

Wer Interesse hat, sich meine Piktogramme  auszudrucken,
für sein Büro, seine Arbeitsstelle, die Schule, den Kindergarten oder für wo auch immer,
dem stelle ich sie liebend gern zur Verfügung!
(dann, klar, ohne Kopierschutz drauf…)

Ich habe es nämlich geschafft, sie zu vektorisieren, mithilfe meiner geschätzten Kollegin Katja Jäger.
(ich werde dir dafür ewig dankbar sein!)
Sprich, sie sind jetzt so kackscharf, man könnte eine Plakatwand Fünf mal Dreissig Meter (oder so) am Alexanderplatz damit bekleben.

Bitte wendet euch per Mail an mich, um mehr über den geschäftlichen
und finanziellen Teil der Nutzung zu erfahren.
Ich behalte mir nämlich vor, das Honorar individuell zu verhandeln.
Meine Mailadresse findet ihr im Impressum.

Ihr dürft dies gerne teilen und weitersagen!
Für mehr bunte Regeln, die jeder verstehen können sollte.

Coronapiktos

25. November

bloggeburtstag

Der November ist der Geburtsmonat dieses Blogs.
Der ZEHNTE (!) Geburtstag war am 3. November, den habe ich leider verpasst.
Aber so ganz ungefeiert möchte ich ihn doch nicht verstreichen lassen.
Hat er es doch ohnehin etwas schwer in der letzten Zeit, mein lieber Blog.
(alles Phasen)

Also lade ich euch herzlich ein, mit ihm und mir zu feiern.
Ich verschenke drei kunterbunte Überraschungspakete.
Mit Büchern, Zeichnungen und vielleicht sogar Wunscherfüllern.
(kommt auf den Wunsch des Beschenkten an…)
Richtig tolle Päckchen, versprochen!

Dafür müsst ihr allerdings was für mich machen!

Bitte schreibt doch in den Kommentaren, welchen Post der letzten zehn Jahre ihr am liebsten mochtet,
am lustigsten, feinsten, berührendsten,
oder am intelligentesten fandet,
welcher euch am besten in Erinnerung blieb und warum.
Einfach euren persönlichen Highlight-Post nennen.
Und ihn IM Kommentar verlinken!
(wer nicht weiß, wie das mit dem Verlinken funktionieren soll, nicht schlimm, für den kann ich das auch machen,
als Antwort auf euren, aber dann bitte unbedingt das Datum des Beitrags angeben, mit Jahreszahl!)

Kleiner Tipp: Rechts unten gibt es diese Suchfunktion. Ich finde darüber meistens die Posts,
die ich suche, nur mit einem Stichwort.
Und noch fünf mehr, an die ich mich überhaupt nicht mehr erinnere. (Zeitfresserwarnung)
Ansonsten muss man sich halt durch zehn Jahre scrollen.
(dringende Zeitfresserwarnung)

Wenn es gut läuft, haben wir am Ende unten in den Kommentaren eine riesengroße,
feine Sammlung von schönsten Posts.

Ich verlose die drei Geschenkpakete am kommenden Wochenende unter allen Kommentaren.
Nur HIER! Nicht bei Instagram. Nicht bei Facebook.
Danke für zehn Jahre, liebe BlogleserInnen!

 

Kalender

titelkalender2017

Ich bin spät dran. Ehrlich gesagt, wird er wohl erst gegen Anfang Mitte nächster Woche gedruckt hier rumliegen, aber wer will, kann ihn ja schon mal vorbestellen. Ich habe dafür den Dawanda-Shop wieder aktiviert.

Vor Weihnachten ist der  l o c k e r   bei euch.

26. Mai

In Ermangelung von Steinen und entsprechenden Druckpressen und in der komplett erfolglosen Experimentierphase der sogenannten Kitchen-Lithographie,
(und ich habe mir tapfer alle Videos dazu angeguckt….)
habe ich einfach so gedruckt.
Wobei Skizze und Ergebnis im Aus-Druck…. etwas auseinandergehen.
Ich bastle übrigens gerade an einer unkomplizierten Einkaufsladen-Idee.
Mit Betonung auf unkompliziert.
Und Kommerz.

24. Mai

Letztes Wochenende habe ich ein Lithographie-Kurs gemacht.
Oben meine Vorskizze, unten Ausschnitte aus zwei Drucken .

Sagen wir mal so: In der selben Zeit hätte ich, anstatt acht Drucke herzustellen,
alles hundert mal einfach zeichnen können.
Wahrscheinlich sogar schöner.
Die Tusche war echt widerspenstig und radieren ist nicht.
Aber ich hätte mich Sonntag Abend nicht von einem Stein (!) verabschiedet,
der mir, nach unzähligem Wischen, Ätzen, Streicheln, Putzen, Schleifen,
im Ernst ans Herz gewachsen ist.

Super war das.