43/100

Scan 7.jpeg

Ich bin morgens nach Flensburg gefahren, hab sie angesehen,
ins Auto gepackt und abends hüpfte sie zu uns ins Haus,
als wäre sie schon immer hier zuhause gewesen.
Meine Freundin von der Windhundhilfe hatte uns genau das richtige Greyhoundmädchen vermittelt.
Auf den ersten Blick vielleicht keine Schönheit,
aber engelslieb, musste sie nie an die Leine und war talentierte Leiterin unseres dreiköpfigen Hundechors. (mit Karlsson-Tenor und Ferdinand-Rap)
Meine Daisy, sagte Nils immer.
Trotz ihres schlimmen Mundgeviechers.

Kommentar verfassen