21/100

Scan 22.jpeg

„Niiiiicht das Krönchen berühren!“ kreischte die alte Dame, als ich,
nachdem ich um Erlaubnis gefragt hatte, ihren Pudel streichelte.
Als ob dort der Knopf zur Tötung desselben versteckt wäre.
Es ging ihr wohl nur um die Frisur, aber ich traue mich erst seit ein paar Jahren wieder, Pudel zu berühren.
Am Rücken.

4 Kommentare zu „21/100“

  1. Das ist ja eine herrliche Reihe und die Liebe zu den Tieren wird einem sehr deutlich, wenn man die Geschichten liest. Ich bin fast tierlos aufgewachsen und beinahe hätte ich aber einer braunen Pudel bekommen. War dann aber alles anders. Ich seh kaum noch Pudel, als Kind gab es die massenhaft.
    viel zu heiße Grüße

    Gefällt mir

  2. Wo du diese Tiere alle herzauberst. Wenn ich 100 Tiere in meinem Leben hätte zeichnen müssen, wäre wohl nach Silberfischchen und Wespe nur noch unsere zwei Meerschweinchen dran gekommen. Obwohl…ein paar Mücken sicherlich auch. 😁

    Gefällt mir

…. ich freue mich über deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s