1. Dezember

Letzte Woche hätte hier auch die Todesanzeige von Ferdinand stehen können.

Ich hatte von meiner Freundin Eva einen selbstgemachten Adventskalender geschenkt bekommen.
War so gerührt und glücklich…
Wann hatte ich das letzte Mal einen Adventskalender?
Es war eins von diesen Frohmach-Geschenken: angucken-frohsein!
Dann kamen wir an einem Nachmittag nach Hause und Ferdinand hatte sich den Karton von der Küchenablage geklaut und siebzehn von vierundzwanzig Tütchen zerrissen und den Inhalt aufgegessen.
(die nicht verdaulichen Teile fand ich am nächsten Morgen in der Küche, ausgekotzt. )
Ich habe beinahe einen Nervenzusammenbruch erlitten. Echt.
Und zwei Tage lang geweint. ( da sind aber auch die Hormone dran schuld)
Und meinen Hund gehasst.
(Ja, liebe Windhundfreunde, 
manchmal steht er schon mit drei Pfoten auf einer „Zuhause-gesucht-Seite“…m a n c h m a l )
Eva hat mir tatsächlich einen neuen Adventskalender gemacht,
daraufhin habe ich noch mal einen halben Tag geweint, vor Freude!
Heute habe ich dann mein erstes Päckchen geöffnet, hier oben, in meinem sicheren Zimmer!
Danke, meine Liebste!


Mit Ferdinand habe ich mich auch wieder vertragen. 

3 Kommentare zu „1. Dezember“

  1. Ein Hoch auf die Freundin (ich hoffe, es sind auch hübsche Taschentücher im Kalender). Liebe Grüsse!
    PS : ich habe gerade den ganzen mail-Salat nochmal abgeschickt!

  2. ui, ui, ui… manche hunde leben gefährlich! mein joki gehört da auch zu! zerkaut gute holzstricknadeln, beißt teile von meinen heiligen filzpuschen ab (ganz böse), macht löcher in selbstgestrickte socken, weil er socken einfach liebt und gern damit kuschelt und drauf rum kaut. ich hab ihn irgendwann mal angebrüllt: ich schick dich zurück nach spananien! das hat geholfen. etwas.
    wie schön, dass du noch einen ersatz-kalender bekommen hast!

    zur frohen nachricht von letztens: alles gute dem „neuen“ in seiner praktischen verpackung! und dir natürlich auch!

    herzlich, kate!

  3. Oh weia, wie bekannt mir das vorkommt. Hund1 klaute und zerstörte mit Vorliebe meine Lieblingsspielsachen und Oma's Lieblingsschuhe, Hund2 fiel die frisch gekaufte LieblingsCD zum Opfer (was hatte er nur gegen die Smashing Pumpkins??, Essbares war vor beiden sowieso nie sicher. Umso verwunderter blicken wir nun auf Hund3, die in 3 Jahren noch nie was geklaut oder zerstört hat (außer ihrem eigenen Spielzeug). Neulich wollten wir wetten, ob sie das Salamibrot auch dann nicht vom Tisch nehmen würde, wenn wir das Haus verlassen und wegfahren, aber soweit wollten wir es dann doch nicht ausreizen! ;oD

    Nur gut, dass es wirklich echte Freundinnen gibt wie die Deine! Und Hunde so treue Blicke haben…sicher ein genetischer Schutz gegen nachvollziehbare Kurzschlussreaktionen! ;o))

…. ich freue mich über deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s