Podcast-Empfehlung

„I believe in miracles, but I don´t count on them“, sagt Irene zu den vier Mädchen im Podcast:
ZEITKAPSEL – IRENE, WIE HAST DU DEN HOLOCAUST ÜBERLEBT?
Und ich habe jetzt alle bisher erschienen Folgen gehört und lege euch ans Herz, sie anzuhören. Ich habe richtig viel geweint, warne aber nicht davor.
„Es gibt nicht viele, die das Alles hören wollen“, meint Irene in Folge 7.
Ich finde, jeder müsste.
Auch wenn es hart ist.
Milla, Ida, Lonneke und Mathilda heißen die Sechzehnjährigen, die die Fragen an Irene stellen und ich bin ihre größte Bewunderin. Danke!
Ich freue mich auf die noch kommenden Folgen.

23. März

Norbert

Was ich nervig finde:

Jammern darüber, dass man an sozialer Distanz leidet.

Jammern über Kinderbetreuung, die man voll anstrengend findet.

Jammern über den Stress vom Homeschooling.

Jammern über zu viele Corona-Witz-Videos.

Sechs von zehn Corona-Witz-Videos.

Und ja: Ich habe es gut.
Könnte trotzdem über das ein oder andere jammern, will ich aber nicht.
Nicht jetzt, wo Alle echte Gründe zum Jammern haben.

Was ich liebe:

Den täglichen Fest und Flauschig Podcast.
(der mich solche albernen Bilder zeichnen lässt)
Und Pferde.

Meine mitmutigen Gedanken allen, die Angst haben, chronisch krank und oder immungeschwächt sind,
oder die in unglücklichem, schlechten oder gewalttätigem Umfeld leben,
oder irgendwie sonst in Not sind.
Die jammern hoffentlich bitte bitte laut und rufen um Hilfe.

15. Januar

kammuntermkissen.jpg

Während langer Autofahrten hören Greta und ich eigentlich immer„Fest und Flauschig“.
Bin schon oft beinahe in den Graben- die Leitplanke- den Alleebaum gefahren, vor Lachen.
Oder hab (fast) eingepullert.
Wir lieben ihn.
Diese Geschichte eines Abends mit Olli Schulz im Altenheim habe ich gestern in meiner Mittagspause gesehen.
Ganz anders als AA-Fingers-Witze, aber auch richtig schön.

 

%d Bloggern gefällt das: