18. März

Noch mal Katze.
Diesmal von Julius gemalt.
Ich habe die unsrige im Verdacht, den Stecker gelockert,
und so unsere Internetverbindung wackelkontaktig bis komplettweg gemacht zu haben.
Schön, wenn der Techniker für Telefon und Internet nur was feststöpseln muss.
Kommt man sich auch nicht sehr dämlich vor.
Nur ein bisschen.

29. April

Im Urlaub haben wir GermanysNextTopRabbit gespielt.
(leider fehlen mir sechs Kandidaten….nämlich die meiner Nichten, schade, 
die waren auch soooo editorial )
Das Cover des nächsten Kanickelzuchtmagazins wird aber die hier gezeigte No 9 zieren, die auch einen Exklusiv-Vertrag mit MümmelModels und einen Elektroroller kriegt.

21. Januar

Als ich das Klassenzimmer betrat, zum allerersten „Zeugnis“-Gespräch von Julius,
stach es mir sofort ins Auge.
Lag auf dem Tisch neben dem dicken Ordner.
Julius besorgte Klassenlehrerin mochte es als Lesezeichen nicht wirklich,
so thematisch bedingt,
und wollte es mir unbedingt zeigen.
Zum Glück hat sie nicht sofort den Kinderpsychologen alarmiert.
Ich finde, es ist gut gezeichnet.
Die Blatteinteilung und Komposition perfekt.
Und – Ja, es ist recht drastisch.
Ich glaube, ich konnte sie beruhigen.
(Demnächst zeige ich euch meine frühkindlichen Pornozeichnungen, 
die müssten noch irgendwo sein…ich hoffe, ich verspreche nicht zuviel…)
Bei Philuko gibt es jetzt immer Dienstags Kinderkunst.
Da reihe ich diesen Künstler mal ein.