16. Januar

kaltedusche.jpg

Seit ich in der Pubertät mit Kreislaufsachen zu tun hatte, dusche ich morgens erst normal, dann eiskalt zum Schluß.
Egal, wie ich mich fühle, mache ich  i m m e r  .
(außer schwanger, da nicht.)

Heute dachte ich:
Mit dem Kreislauf hat das nix mehr zu tun.
(Pubertät ist auch schon ne Weile her)

Für mich ist es ein Moment, in dem ich mich selber der Kälte ausliefere,
grausam, gnadenlos, unerbittlich. Ich mag das.

Den winzigen alltäglichen Mut, das warme Wasser auszustellen, die Überwindung,
das kurze Aushalten und wenn der Schmerz nachlässt. Dann gehts.

4 Gedanken zu „16. Januar“

  1. Uhaaa – kaltes Wasser geht gar nicht, da bin ich voll der warmbader ;-)! Aber die Duschköpfe sind gut – auch wenn der eine etwas agro wirkt *hihi*

Schreibe eine Antwort zu Eve Antwort abbrechen