12. Juni

Falls wer dachte, nur weil ich Vergangenes unsichtbar mache
und zu viele zu private Bilder erstmal aus dem Internetz nehme,
gäbe es nun keine Zwölf mehr, der hatte sich getäuscht….
Hier die vom Junisonntag.
Splatter, Tod und Drama beherrschen unser Leben.
Wie gehabt.
Mehr 12 von 12 wie immer bei Caro von DraussennurKännchen!

14 Gedanken zu „12. Juni“

  1. Uff, zum Glück.
    Ich habe heute immer wieder still und heimlich darauf gehofft. <3 Und sie sind so voll von Geschichten und Schönheit im Detail - wie immer.

  2. hach wie wunderbar, ich hatte ihn heut gar nicht wahrgenommen den 12.
    Gemütlichen Abend Euch mit EM-Nachtisch – hmmm der würde mir jetzt auch schmecken ;-) und eine gute Woche ohne weitere Fellverluste!!!
    Herzlich,
    Silke

  3. Yeah, 12 von 12 aus dem Garanin-Reich. Wie gerne ich die doch immer lese! Haha, die Katze wars nicht, der arme Specht.
    Liebe Grüsse
    Carmen
    (Egal wie du es handhabst, mit privatem oder nicht, dein Blog ist immer lesenswert)

  4. Also ich kann Daisy verstehen, so viele Zähne und so viele Flügel, sie will ja nicht enden wie Ida und Yoda.
    Gruselige 12er bei Euch! Liebe Grüße!

  5. ich liebe deine 12er Serie….
    vielleicht denkst du ja mal über einen kleinen Bildband zu dem Thema nach, den man bei dir käuflich erwerben kann…
    ich wäre sofort dabei…
    LG aus dem verregneten Panketal

  6. bild nummer zwei ist zwar traurig (ich liebe buntspechte!), aber auch dank „ich schwöre“ zu komisch!! gute besserung für ida und yoda, die treiben es aber auch ganz schön bunt!
    liebe grüße!

Kommentar verfassen