4. Februar

Vorletzte Nacht habe ich von Nils geträumt.
(das erste Mal)
Jemand gab ihn mir in auf Arm.
„Da bist du ja“, träumsagte ich zu ihm, ganz unaufgeregt, gar nicht hysterisch.
(wäre ja anzunehmen gewesen…)
Ich kann es zeichnen, weil das Bild so scharf war.
Und das Gefühl so real.
Dankbarkeit.
Er ist nicht weg.

43 Gedanken zu „4. Februar“

Kommentar verfassen