22 Gedanken zu „5. November“

  1. deine Idee ist klasse, geht aber noch viel einfach. Schreibs ihm einfach mit edding auf die Hand. Machen doch die Kids auch, wenn sie was nicht vergessen dürfen. Entweder er übersieht es dann deswegen nicht mehr, oder in Zukunft denkt er von selber daran, bevor er wieder zum lebendem Post it wird ;)
    Ich schreibe meinen Kids übrigens bei Messen usw. ganz groß meine Handynummer auf den Unterarm, für den Fall, dass sie abhauen oder so.

    lg dodo

  2. suuuper Idee! eindeutig etwas zum Reichwerden und nicht nur für Grundschüler, am Anfang der Pubertät war das hier enorm.aber edding wie dodo schriebt, geht natürlich auch, aber tatoos auf Zeit haben stil!
    Unbedingt machen mit Zeichnung, das wird ein Hit! Lieben Gruße kaze

  3. Oh, was lache ich gerade. Jaaaaa, da hast du recht. Ich bräuchte die Packung im Doppelpack (habe Zwillinge). Zum Glück hat es sich aber soooo gebessert (zumindest im Moment: sie sind nun in der 5. Klasse). Aber ich weiß nicht, wie oft ich meine Kinder wieder zur Grundschule geschickt hatte, weil sie mal wieder etwas vergessen hatten. Im übrigen klingelte hier unser Telefon auch fast jeden Mittag, weil die Nachbarskinder ein Buch oder ein Arbeitsblatt ausleihen mussten. LG Karin

  4. Ich wär deine beste Kundin. :-)
    Noch besser fände ich diese Dinger als Bildschirmfüllende Pop-Ups auf dem Handy-Display… die erst verschwinden, wenn die Dinge sich per integriertem Mikrochip in wenigstens 50cm Abstand zum Handy dauerhaft eingeloggt haben…

    Herzlich, Katja

Kommentar verfassen