18. Juni

Wie das manchmal so ist.
Gestern Abend stiess ich über Umwege bei Instagram auf ein Foto von FrauHibbel.
Es zeigte Bibione in Italien.
Da war ich schon mal, kam mir gleich so bekannt vor und mein erster Gedanke war,
dass dies mein letzter Sommer ohne Brüste war.
Endlich war ich lässig genug, keinen Badeanzug mehr zu tragen,
da kündigte sich das Tragen-Muss eines Oberteils an.
Egal, in dem Urlaub habe ich sie noch ignoriert, die wachsenden Brüste.
Das ist jetzt 25 Jahre her.
Somit feiere ich diesen Sommer mein fünfundzwanzigstes Busenjubiläum.
Und rückblickend kann ich eindeutig sagen:
Schön war es.
Danke für kleine, schlaffe, grosse und sehr grosse Zeiten, für lustige Erlebnisse,
meist nette Bekanntschaften,
für die grossartige Milchproduktion, die meine Kinder insgesamt mehr als vier Jahre ernährt hat.
Auch für Zeiten, wo wir uns nicht so grün waren.
Wie in jeder guten Beziehung eben.
Meine lieben Busen, heute bin sehr stolz auf euch, Prost! … auf die nächsten 25 Jahre!
Die wildesten Zeiten haben wir hinter uns.

P.S. :
Da habe ich direkt mal ein fast geometrisches Jubiläumsmuster für FrauMüllerin entworfen.
Als Stoff für ein fesches Bikinioberteil zum Beispiel.

P.P.S. : Innerhalb meiner Familie gab es inzwischen grosse Diskussionen, es wurde wie wild zurückgedacht, recherchiert und gerechnet. 1984 war dieser Sommer. Also habe ich tatsächlich doch eher dreissig Jahre lang Brüste. Oder achtundzwanzig Jahre „richtige“. Entschuldigt, meine Lieben (Busen).
Hätte euch jünger geschätzt.

30 Gedanken zu „18. Juni“

  1. Auch wenn mir der Buntstifttest langsam aber sicher Sorgenfalten ins Dekolleté zaubert, stimme ich gerne mit ein: ein Hoch auf die Busen!

    Liebe Grüße
    Susanna

  2. Na dann, alles Gute zum Busenjubiläum. Ein wirklich schöner Anlass, die Gläser klingen zu lassen. Ein Bikini mit diesem Muster würde ich mir glatt kaufen!
    Herzliche Grüße, Cora

  3. Meiner besten Freundin hatte ich sogar mal eine *Busenskultur* zu Theaterzeiten geschnitzt und geschenkt. Sie wurde zuhause von Mutter und Schwester *Busi-Star* genannt wurde, weil am besten von allen ausgestattet… Den Titel hätte ich nicht errungen.

  4. :)))
    Du solltest öfter „Blogpause“ machen, das scheint Dich sehr zu inspirieren
    … und wer weiß denn schon, was die zwei noch so alles erleben werden, von wegen wildeste Zeiten ;)
    Liebste Grüße, von Annette

Kommentar verfassen