26 Gedanken zu „12. März“

  1. ein trubeltag bei euch in der sonne – wie herrlich (sogar die hände ergrünen). hier migräne abgedunkelt (grün vom kot…) – wie doof.
    liebst birgit, die irgendwann auch in den frühling mit einsteigt…

  2. Alles wunderbar! Besonders schön ist Ferdinand von der Sonne geküßt! Und dein beseeltes Lächeln im Sattel und beim draussen zeichnen!
    Herzliche Grüße von Tine

  3. Die grüne Hand ist auch nicht zu verachten! Vielen Dank für die tollen Zeichnungen!!
    Da kannst Du ja dann am Ende des Jahres immer ein Familienjahrbuch draus zaubern..
    Liebe Grüße
    Suse

  4. ich stelle gerade fest, dass ich mich in letzter Zeit häufig wiederhole. Wahrscheinlich hat die ungesunde, luftverschmutzte Pariser Frühlingshitze auch hirnschädigende Wirkung. Bei Raben anscheinend auch, heute früh habe ich zwei dabei beobachtet, wie sie sich ein Tütchen Fastfood-Ketchup geteilt haben…

  5. nachdem ich deine 12von12 gesehen habe, fängt auch mein Tag mit einem Lächeln an!
    (hatte ein paar Probleme mit Mails, die in Spamfiltern landen, hoffe sehr, das das nicht auch mit meinem Dankeschön-Mail an Dich passiert ist?)
    Liebe Grüsse aus Dänemark

  6. Das Rabenmutterbild ist großartig. So fühle ich mich momentan auch dauernd beim Computerspiel beschränken, beim ins Bett schicken, beim auf dem Duschen bestehen. Mütterschicksal. ;-)

    Wenn du mir mal eben 300.000 € hast, dann mach ich mich ans Haus. :-)

    Herzlich, Katja

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: