12. Dezember

Die Dezemberzwölf.
Irgendwie wiederholt sich alles, denke ich manchmal. Nur der Karton ist neu.
Hätte auch ein wenig weihnachtlicher sein können.
Aber ein paar Sterne und Kugeln gibt’s ja.
Caro sammelt heute wie immer die 12von12, Danke dafür!
P.S.: Nils darf natürlich nie digitale Medien in die Hand nehmen, schon gar nicht an der frischen Luft.
Aber ich hatte in diesem Moment, den ich euch in aller Offenheit hier zeige (…), keine, absolut keine Lust auf Gebrüll. Nur Nebel, Ruhe und raus. So. Ist das nicht Wahnsinn, dass ein so kleiner Junge schon gleichzeitig laufen und am Handy rumwischen kann? Bin selber gerade irgendwie schockiert.

23 Gedanken zu „12. Dezember“

  1. Nein, bei dir wiederholt sich nix…das ist jedesmal ganz wundervoll…viel besser als all die Fotos…ach, ich gucke hier ja jedesmal so gerne…es ist so lebendig!
    Euch allen einen schönen 3. Advent gewünscht!
    Kram,
    Maren

  2. Die allerbesten allertollsten 12, es wiederholt sich alles? Ja, aber es ändert sich auch viel, wunderbar dein Phasen-Mantra… wünsche einen tollen Tag und sende ganz herzliche Grüße
    Michaela

  3. Mein monatliches Lieblings-Bilderbuch! Gerade die alltäglichen Wiederholungen finde ich toll – weil es uns versammelten Möchtegern-Supermüttern sooo gut tut, ab und zu und regelmäßig zu sehen, dass es anderswo auch nicht immer 100%ig perfekt läuft. Danke fürs Zuguckenlassen!

    Viele Grüße,
    Lena

  4. Meine Tante – sie hat „nur“ drei Kinder – sagte mal, eigentlich könnte sie jetzt schon ihren Grabstein bestellen, sie wüsste ja schon, was draufstehen soll und muss: „Es ist nur eine Phase!“ Ach – Du bist nicht allein.
    Liebe das arme kleine Fischstäbchen. Und finde mich im Hundenebeldunkelbild ganz wieder, nur minus anderthalb Hunde.

  5. Ich hab genau dreimal laut gelacht: über das Weihnachtsgeschenke-bestellen-statt-arbeiten, über die eingefrorenen Füße versus perfekte Schulterhaltung und über das iPhone-Kind im Nebel…darüber ganz besonders! Und den Fischstab mag ich auch. Bloß gut, dass die nicht in echt so gucken, sonst hätte ich die im Leben nicht gegessen. Aus Mitleid!

  6. ich wollte mal die Letzte sein, die einen Kommentar zu Deinen 12ern schreibt. Und auf meinem Grabstein wird übrigens mal stehen : „Sie hat 124 587 993 624 Maschinen Wäsche gewaschen, mindestens.“
    liebe Grüsse und eine gute Woche!

  7. die erste bloggerin, die sich nackt präsentiert;););) jedes 12tel hab ich genossen und die gelben flecken als lichtblicke gedeutet (da wirkt auch gemüse stimmungsaufhellend;)
    freu mich auf deine nächsten 12…adventliebste grüße von birgit

Kommentar verfassen