27. November

Als wir heute im MitteBerlin in einem Café saßen,
sprang mich plötzlich eine Bewegung an, die ich fast vergessen hatte.
Dieses selbstverständliche Windelpo vor die Nase drücken.
So süss.
(ich hätte diese Geruchswellen weglassen sollen. Egal. Zu spät.)
Jedenfalls liebe ich diese Geste genauso, wie ich sie irgendwie zum Totlachen finde.
Und schwangere Freundin daneben.
Wir waren übrigens ohne Kinder, Georg und ich.

12 Kommentare zu „27. November“

  1. Ja, das mache ich leider immer wieder mal, da man sich auf die Angaben des kleinen Herrn diesbezüglich noch nicht so verlassen kann ;)
    Wenigstens kenn ich den Geruch meines Kleinen heraus, ich muss also nicht immer schnüffeln gehen, wenn Kinder um uns rum sind und es irgendwie verdächtig stinkt ;) Wenn ich meine Kinder schon nicht am Geschrei erkenne – was sonst alle Mütter machen – dann wenigstens am Geruch *grins*
    Ich werd dein Bild meinem Mann auch noch zeigen, die ist nämlich ganz süß
    lg dodo

    Liken

  2. Haha – Tine schrieb es so, wie es ist – das ist noch gar nicht so lange und schon so ewig her! Ich muss gestehen, ich vermisse es nicht, meine genetische Babybegeisterungsabteilung ist sehr notdürftig ausgestattet, unbeleuchtet und nie geputzt. Ich verfalle Kindern so etwa ab anderthalb bis zwei, und erst seit unser Kleiner stramm auf den dritten Geburtstag zumarschiert, erwische ich mich bei den vorher ganz undenkbaren Gedanken: „Mach nicht so schnell, groß bist du lange genug!“ ;)

    Liken

…. ich freue mich über deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.