30. August

Eigentlich arbeite ich ja ununterbrochen (…), seit meine Vormittage wieder frei sind,
aber einmal in der Woche habe ich nun Reitunterricht. Seit Jahrzehnten wieder.
Schliesslich will ich fit sein, wenn Viento nächstes Jahr soweit ist….
Macht Riesenspass, dieser Gesichtsausdruck da oben heisst:  K o n z e n t r a t i o n.
Pluto habe ich hier schon mal gezeichnet.
Er ist aber nicht so verwegen, wie er aussieht, sondern sehr nett.
Und mir tut hoffentlich morgen nicht schon wieder alles so weh wie letzte Woche.

12 Gedanken zu „30. August“

  1. und was bedeutet plutos blick?
    ich interpretiere: was genau meint sie jetzt?
    :) katerloses reiten dir!
    liebe grüße von einer, die es als kind probiert, aber bald erkannt hat, dass pferdeangst kein guter begleiter ist auf dem rücken da oben …

  2. Müsstest Du nicht ein wenig mehr hinten rein sitzen? Ach ne, das war beim Galopp. Ich kenne mich ja jetzt aus, zumindest theoretisch.

    Herrlich, wie Ihr beide guckt!

    Liebe Grüße

    Uta

  3. …eine einfache Trense und ein Kappzaum. Nimmt man beide Zügel an ,ist der Zug aufs Maul ganz sanft, quasi gebremst durch den Kappzaumzügel. Eine ganz alte, klassische und, wie ich finde, sehr sinnige Zügelführung.
    liebe Grüsse! …und: Mach!

  4. Reitunterricht! Ein alter Kindertraum von mir, der auch noch mal wiederaufgenommen werden möchte…habe aber erst mal das Tanzen vorgezogen. Vielleicht, weil man da nicht so schnell (wie ich einst mit 9) aus hoher Höhe runterfällt und sich das Handgelenk bricht. Hihi. Also schööön weiter konzentrieren und vor allem: immer nochmal nachgurten!! ;o)

  5. was für ein Sitz, da konnte ich immer nur von träumen, die roten Flecken hihi, die hatte ich auch und oh ja Konzentration ;-)
    Herrlich, freue mich schon auf die nächste Stunde!
    Silke

Kommentar verfassen