25 Gedanken zu „2. März“

  1. Das tut mir sehr sehr leid. Es ist immer so schwer, sich von einem Tier zu verabschieden, das einen so lange begleitet hat. Hier steht das auch an. :-(
    Zumindest begrüsst ihn der Hundehimmel heute mit strahlendendem Blau und Sonnenschein.

    Herzlich, Katja

  2. Das tut mir so Leid! Das Lied ist wunderschön, mir kamen fast die Tränen. Mit zwei älteren Hunden an meiner Seite, versuche ich mich an jedem Tag mit ihnen zu erfreuen. Karlsson war bestimmt so glücklich bei Euch, das ist doch auch ein schöner Gedanke – so ein tolles Hundeleben.
    Liebe Grüße
    Andrea

  3. Oh…da lagen ja Freud und Leid bei Euch die letzten Tage sehr nah beieinander…
    Und nun macht Karlson bestimmt im Hundehimmel jede Menge Unfug, zusammen mit seinem besten Freund!!
    Liebe Grüße,
    FrauQ

  4. fühlt Euch herzlich umarmt, das tut mir sehr leid! Traurig sein, vermissen und zugleich erinnern an all die schönen und bunten Momente die ihr zusammen erlebt habt!
    Und den beiden Freunden da oben ganz viel Spaß und Leichtigkeit, bestimmt tauschen sie schon eifrig die alten Geschichten aus, was man bei Euch so erlebt hat.
    Liebe Grüße,
    Silke

Kommentar verfassen